Header

Tutorials Meine Torten Kreatives der Großen Kreatives der Kleinen My Pinterest rund & eckig

Freitag, 9. August 2013

Tutorial: Hülle für eReader

Wie schon geschrieben, sind die Mädels jetzt stolze Besitzerinnen von eReaders (oder -n???).
Bei der zweiten Hülle habe ich ein bisschen mitfotografiert:

Die Maße beziehen sich auf einen eReader der Größe 12,3 x 17,8 x 0,9 cm.

Zuschnitt (Breite x Höhe):
Vorder- und Rückenteil: 15,5 x 20 cm - 4x (oder 2x Innenstoff und 2x Außenstoff) plus 2x Thermolam
Rücken: 4 x 20 cm - 2x (oder 1x Innenstoff und 1x Außenstoff) plus 1x Thermolam
Verschluss: 21 x 19 cm
Rahmen: 12,5 x 17 cm - 2x plus 1x festes Bügelvlies
Rahmenverschluss: 6 x 10 cm

Außerdem:
Gurtbandrest 4 cm breit: 4 Stücke à 2 cm
Gurtbandrest 2 cm breit: 2 Stücke à 2 cm
Schrägband: ca. 65 cm
Küchenschneidematte vom Möbelschweden - oder alternativ dicken Karton
Klettband: ca. 8 cm

Und los gehts:
Für den Rahmen das Bügelvlies links auf einen Rahmenteil bügeln und den Rahmen aufzeichnen - bei mir oben und seitlich je 1,5 cm und unten 0,75 cm - die Tasten unten sind leider sehr knapp am Rand.
Die zwei Rahmenteile werden jetzt rechts auf rechts aufeinandergelegt und an den eingezeichneten Linien entlang zusammengenäht. Dann ein "Fenster" in den Rahmen schneiden, innerhalb der Naht ca. 0,5 cm stehen lassen und in den Ecken schräg bis knapp an die Naht einschneiden:
Durch das Fenster wenden und den Rahmen innen absteppen:
Außen am Rahmen rundherum Schrägband annähen - eine Anleitung dafür gibts z.B. bei Edeltraud mit Punkten:
Für die obere Befestigungslasche das 6x10 cm große Stück (Rahmenverschluss) an den kurzen Seiten je 1 cm auf links falten, zur Hälfte zusammenklappen und rechts und links absteppen. Nahtzugaben kürzen, Ecken abschrägen und wenden:
Seitlich und oben absteppen und 4 cm Klett-Flauschband annähen (am besten mit schmalem Zickzack-Stich). Die untere Kante bleibt offen:
Auf die Rückseite des Rahmens die Verschlusslasche (mit der offenen Kante) und die Abstandslaschen aus den Gurtbandresten knapp an den Rand nähen (Zickzack) - dabei die Position ev. an den Reader anpassen:
Für die Hülle jeweils ein Stück Thermolam und ein Rücken-/Vorderteil bzw. den Rücken (rechte Seiten liegen außen) rundherum etwas weniger als füßchenbreit zusammennähen und ev. innen noch zusammensteppen (ich habe es nur kreuzförmig gemacht).
Auf einen Rückenteil 4cm Klett-Hakenband oben 1,5 cm vom Rand entfernt annähen. Hier kommt jetzt der Rahmen drauf. Das ist ein bisschen fitzelig: Zuerst die Abstandsteile einer langen Seite in 1,5 cm Entfernung vom Rand mit schmalem Zickzack aufnähen ( nur die äußere Kante), dann dasselbe auf der anderen Seite und danach unten wiederholen.

 Zur "Anprobe" den E-Reader einstecken und die Abstandshalter so lange jeweils ein kleines Stück weiter innen (zur Mitte hin) annähen, bis der E-Reader guten Halt hat. Bei mir musste ich z.B. auch unten drauf achten, dass man gut zu de Tasten kommt.
Hier sieht man, wie ich immer weiter enger genäht habe:
Für den Verschluss die kürzeren Seiten aufeinander legen (das Stück ist jetzt 19x10,5 cm), die Ecken an der Kante schräg abschneiden, zusammennähen, Ecken einschneiden, wenden, absteppen. Die untere Kante bleibt offen:
Ca. 3 cm Klett-Hakenband mittig auf den Verschluss nähen.
Jetzt werden alle Teile zusammengesetzt: Alle Teile mit dem Thermolam nacheinander aneinander nähen, ebenso die noch verbliebenen Rücken-/Vorderteile und der Rücken ohne Thermolam. Hier kommt noch auf einer Seite mittig 4 cm Klett-Flauschband drauf:
Die Teile nun rechts auf rechts zusammennähen, der Verschluss liegt zwischen den Lagen und die Außenseite mit dem Klett trifft auf die leere Innenseite (also genau umgekehrt wie auf dem Foto!). Die untere Kante bleibt noch offen!
Zusammengenäht schauts dann so aus: Die NZ am Rücken werden in den Rücken-/Vorderteil geklappt, die NZ unten jeweils nach links. Durch das Thermolam lässt sich die NZ nicht so gut nach innen falten, daher habe ich sie beim Zusammennähen eben nur dort, wo ich genäht habe, nach links geklappt:
Wenden, noch einmal kontrollieren, ob die NZ am Rücken wohl in die großen Teile hineingeklappt sind, und dann den Rücken knapp an der Naht entlang (von außen) absteppen. Das geht am besten mit dem Reißverschlussfüßchen. Dabei auch wieder die NZ an der offenen Kante nach innen klappen
Seitlich und oben knapp absteppen:
Damit die Hülle schön steif ist, habe ich zwei Teile aus einer Küchen-Schneidematte vom Möbel-Schweden zugeschnitten. Dazu das Feld zwischen den Nähen abmessen, in der Höhe die noch nicht ganz eingeklappte NZ abrechnen. Am besten zur Probe einstecken, die Matte soll schon recht streng sitzen. An der offenen Kante muss noch genug Platz bleiben, dass sie bei eingeklappter NZ noch zugenäht werden kann - ggf. kürzen:
 Wenn alles passt, die NZ unten nach innen einklappen und die Kante schließen - am besten wieder mit dem Reißverschlussfüßchen:
 FERTIG! E-Reader reinschieben und loslesen!



Beim Lesen kann man übrigens einfach die vordere Klappe und den Verschluss nach hinten klappen und so zusammenkletten ;-)

Vielen Dank an Sapri Design für die Anleitung für ihre Hülle, da habe ich mir die Lösung mit dem Thermolam abgeschaut!
Den Rest, also vor allem wie ich den Rahmen nähe, habe ich mir selber ausgedacht. Gefunden habe ich keine entsprechende Anleitung, was aber nicht heißt, dass es im großen www keine gibt ;-)

Natürlich könnt ihr die Hülle gerne für private Zwecke nachnähen, ich freue mich auch über Rückmeldungen - oder auch Fragen ;-)

Kleintochter hat sich das Herzerl-Schrägband ausgesucht - und damit wandert die Hülle auch zu Meitlisache!

1 Kommentar:

  1. Tolles Tutorial! Danke, wird gleich abgespeichert! :)

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen

Liebe Leser, ich freue mich über jeden eurer lieben Kommentare!

Noch mehr Interessantes für Dich

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...